Abteilung Leichtathletik des SV Alemania 52 Templin e.V.

 

Hier finden Sie unseren Aufnahmeantrag für Kinder

 
Trainingszeiten:

 

 

Dienstags

15:30-16:30 Uhr 

Kinder 6-11 Jahre

16:30-18:00

ab 12 Jahre

Donnerstags

17:30-19:00

ab 12 Jahre

Freitags

15:30-16:30 in Zehdenick Oberstufenzentrum

Weitsprungtraining auf Einladung

 

 

Ansprechpartner

Sandro Stoessel

Tel. 01734401988

Rotbuchenweg 10

17268 Templin

 

Volker Quandt

Vietmannsdorfer Str. 22

17268 Templin

 

Anne Trapp

Tel. 01723275298

Prenzlauer Allee 65

17268 Templin


Aktuelle Meldungen

Wettkampfbericht Schülerhallensportfest

(11.12.2016)

Anna Fürstenau fliegt an die Spitze der deutschen Bestenliste der 10jährigen im Hochsprung.

Die Leichtathleten des SV Alemania 1952 Templin starteten am vergangenen Sonntag beim Sportfest der U 12 und U 14 jährigen im Jahnsportforum in Neubrandenburg.

Mit Anna Fürstenau, Annalena Trapp und Rosa Lehmann bei den Mädchen der U12 und Felix Mailahn und Aron Walter bei den Jungen der Altersklasse U12 waren die Templiner mit Sportlern am Start, die in diesem Jahr schon beachtliche Erfolge bei Wettkämpfen im Land Brandenburg vorweisen konnten. Jakob Valentin und Lennart Lehmann vertraten den Verein bei den 13-jährigen Jungen.

Alle Aktiven stellten auch in Mecklenburg-Vorpommern ihr Können eindrucksvoll unter Beweis.

Im Weitspringen machte sich bei allen Aktiven das zusätzliche Training mit Arne Roßberg bemerkbar, der ihnen als ehemaliger Weitspringer beim SC Neubrandenburg schon wichtige Tipps geben konnte.

Anna siegte bei den Mädchen der AK 10 mit 4,31m. Rosa und Annalena sprangen in der AK 11 mit 4,14m und 4,05m auf die Plätze 4 und 8, Alles persönliche Bestleistungen. Bei den Jungen der AK 10 siegte Aron Walter mit 4,44m, Felix Mailahn sprang mit 3,90m auf den 6. Platz.

Auf den Sprintstrecken über 50m erreichten alle die Endläufe. In der Endabrechnung sprintete Aron in sehr guten 7,51s auf Platz 3, Felix in 8,10s auf Platz 7, Anna in 8,10s auf den 4. Platz und Rosa auf Platz 6 in 7,91s.

Lennart und Jakob liefen auf die Plätze 5 und 6 im 60m Sprint, sprangen beide 4,26m, Platz 4 und 5.

Die beste Leistung des Tages lieferte jedoch Anna Fürstenau im Hochsprung. Als Landesmeisterin ging sie natürlich mit einigen Erwartungen in diesen Wettkampf und diese wurden nicht enttäuscht.

Mit einer übersprungenen Höhe von 1,39m stellte sie eine neue Hallenbestleistung der 10-jährigen Schülerinnen auf, mehr noch, sie ist mit diesem Ergebnis die beste 10 jährige Hochspringerin deutschlandweit!! Somit ist Anna, nach Claudio Stoessel im Kugelstoßen der AK 13 im vergangenen Jahr, bereits der zweite Athlet des SV Alemania 1952 Templin, der sich an die erste Stelle der deutschen Bestenliste eintragen kann.

Ihre Vielseitigkeit bewiesen die Templiner mit ihren Starts über die Mittelstrecke am Ende des Wettkampftages. Alle zeigten ihr großes Kämpferherz über 600m bzw. 800m. Annalena Trapp lief ein taktisch sehr kluges Rennen, lief eine sehr schnelle letzte Runde und konnte sich am Ende über den 2. Platz freuen. Rosa lief auf einen sehr guten 6.Platz der W11. Anna wurde in ihrem Lauf 4.

Bei den Jungen wurden Aron über 600m und Lennart über die 800m Distanz jeweils Dritte.

 

SVA offene Kreismeisterschaften Barnim

(23.04.2016)

Die Leichtathleten des SV Alemania 52 Templin e.V. eröffneten ihre Freiluftsaison. Sie starteten 18 Aktiven bei den offenen Kreismeisterschaften des LK Barnim im Eberswalder Fritz-Lesch Stadion, und das mit Erfolg. Sie errangen 14 erste, 9 zweite und 9 dritte Plätze. Der 10 jährige Aron Walter sprintete in starken 7,62 s auf Platz 1 über 50m. Im Weitsprung flog er der Konkurrenz davon, 4,35m bedeuteten nicht nur Platz 1, sondern auch neuen Stadionrekord. In der gleichen Altersklasse erkämpfte Felix Mailahn zwei vierte und einen fünften Patz. Jannik Heinrich wurde im Ballwurf Vierter. Arik Walter M7 gewann mit 2,44m den Weitsprung, wurde dritter im Ballwurf und Vierter im 50m Sprint. Anna Fürstenau W10 gewann den Hochsprung mit sehr guten 1,30m, Platz 2 im 50m Sprint und im Ballwurf rundete ihre Leistung ab. Bei den 11 jährigen Mädchen gewann Annalena Trap den Ballwurf mit 35m. Rosa Lehmann sprintete im 50m Lauf auf Platz 5, nur 1/100s fehlten zu Platz 3. Annalena Bormeister W12 gewann im Hochsprung mit 1,25m und wurde zweite im 75m Sprint.
Lennard Lehmann, M13, siegte im 75m Sprint und im Weitsprung.
Anne Quandt, gewann das Kugelstoßen der W 14 mit 10,03m und wurde Dritte im Hochsprung. Drei dritte Plätze erkämpfte Carsten Sambol M14, im Weitsprung, im 100m Sprint und im Kugelstoßen. Mit persönlicher Bestleistung von 1,60m wurde er Zweiter im Hochsprung.
Claudio Stoessel gewann das Speerwerfen mit 41,62m und erreichte mit 12,72m Platz 2 im Kugelstoßen. Marie Tarnow W15 wurde zweite im 100m Lauf und Dritte im Weitsprung. Paula Zanotti U18 wurde zweite im Kugelstoßen, dritte im Speerwerfen und fünfte im Weitsprung. Mit gleich vier Athleten war der SV Alemania bei den Jungen der U18 vertreten. Steven Koblitz sprang 6,15m weit und 1,71m hoch und gewann beide Wettbewerbe. Jonas Makohl wurde zweiter im Hochsprung (1,71m) und im Kugelstoßen. Im Speerwerfen siegte er mit 34,10m. Platz 1 auch für Steven Lemm im 100m Sprint in 11,81s, Jonas Rikken wurde in diesem Wettbewerb dritter mit 12,07s. 5, 47m beim Weitsprung reichten für Platz 5, Steven Lemm wurde mit 5,55m Dritter.

 

 

Leichtathletik Landesmeisterschaften Brandenburg U14

(11.05.2015)

Zwei Meistertitel, ein zweiter Platz, sowie ein vierter und 2 fünfte Plätze, das war die stolze Bilanz, mit der die Leichtathleten des SV Alemania 52 Templin vom ersten Teil der brandenburgischen Landesmeisterschaften der Leichtathleten am vergangenen Wochenende aus Cottbus heimkehrten. Carsten Sambol und Claudio Stoessel, beide in der M13 startend, begannen ihren Wettkampf mit dem Ballwurf. Bei bestem Leichtathletikwetter herrschten faire Bedingungen für alle Starter. Claudio begann mit einem Fehlversuch, veränderte seinen Anlauf, wollte auf Sicherheit einen gültigen Wurf hinlegen, um den Endkampf zu erreichen. Das er aber dann so ein Ding raushaute, ließ ihn und Trainer jubeln. Das 200g schwere Wurfgerät landete bei 58m. Mit Weiten von 56 und 57,5m bestätigte er diese Weite eindrucksvoll und konnte sich am Ende des Wettkampfes über seinen ersten Landesmeistertitel freuen, zumal niemand damit rechnen konnte. Platz 2 und 3 gingen mit 55,50m und 54m an den SC Potsdam und Chemie Premnitz. Carsten erreichte mit 50,50m Platz 5.Sein zweiter Wettkampf war der Hochsprung. Seine guten Vorleistungen ließen berechtigte Hoffnungen auf einen Platz auf dem Treppchen zu. Er kam gut in den Wettbewerb meisterte die ersten Höhen im ersten Versuch. Für 1,42m benötigte er einen zweiten Versuch. Pech hatte er dann, als es vor seinem Versuch über 1,45 eine technische Unterbrechung gab. Nicht mehr voll konzentriert knickte er vor dem Absprung leicht um und er schaffte diese Höhe leider nicht mehr. Am Ende der undankbare 4. Platz.

Mit Anne Quandt W13, hatte der SV Alemania ein weiteres Eisen im Feuer. Ihre Leistungsentwicklung im Kugelstoßen ließ auf einen Platz auf dem Treppchen hoffen. Platz 1 war nicht zu erreichen aber mit 8,91m im ersten Versuch setzte sie sich auf Rang 2, legte noch 8,95m im fünften nach und sicherte sich so mit 22cm Vorsprung die Silbermedaille.

Noch knapper ging es im Kugelstoßen der M13 zu. Gleich 3 Athleten waren aufgrund ihrer Meldeleistung in der Lage die 13m Marke zu übertreffen, eine Leistungsdichte, die es in den vergangenen Jahren bei Landesmeisterschaften nicht gab, so Trainer Volker Quandt. Umso erfreulicher, da er mit Claudio Stoessel einen dieser 3 am Start hatte und auch Carsten Sambol war immer für eine Überraschung gut. Knisternde Spannung lag in der Luft. Claudio startete mit 11,95m in den Wettkampf, lag damit nur auf Patz 3. Der Favorit Elias Labus setzte sich mit 12,95m an die Spitze. Carsten lag mit 11,79m auf Platz 4. Im zweiten Versuch legte Claudio aber eindrucksvoll nach und setzte sich mit 13,08m an die Spitze, Labus konterte , kam aber nur auf 13,05m. Im dritten Versuch explodierte Claudio förmlich und stieß die 3kg Kugel auf 13,71m. Beifall von den Zuschauern, Labus beeindruckt, kam auf 13,13m, gab sich aber noch nicht geschlagen und setzte alles in den vierten Versuch. Und der ging weit, aber zur großen Erleichterung der Templiner nicht weit genug. 13,64m, Claudio lag immer noch mit 7cm vorn. Die Spannung war nicht auszuhalten, Erleichterung und Freude am Ende. Claudio erkämpfte sich mit 13,71m seinen umjubelten zweiten Titel . Platz 3 ging mit 12,91m weg, Carsten errang in diesem hochkarätigen Wettkampf einen sehr guten 5. Platz.

Am Sonntag waren die Templiner ebenfalls mit 3 Athleten am Start. Jonas Rikken, M15 erreichte mit p.B. von 12,39s den 100m Endlauf und wurde 12,36s sehr guter 8. Im Weitsprung erzielte er mit 5,45m ebenfalls persönliche Bestleistung. Marie Tarnow, W14 verpasste den Endlauf um 1/10 s und erreichte in der Endabrechnung die 10.beste Zeit. Ein sehr gutes Ergebnis, bedenkt man, das es ihr erster Wettkampf auf Landesebene war.

 

 

Brandenburgischen Leichtathletik -Hallenmeisterschaften

(07.03.2015)

Die jüngsten Starterinnen der Templiner waren Annalena Trapp(w 10), Antonia Runge, Ina Reihl und Annalena Bormeister( alle w 11). Der erste Wettkampf der 4 war die 4*50m Staffel.

Sie schlugen sich achtbar, die Aufregung war ihnen anzusehen, es war schließlich für alle der erste Auftritt vor so einer Kulisse, in der Leichtathletikhalle des Sportparks Potsdam. Am Ende war es der 15. Platz von 17 Staffeln, aber auch nur 2s hinter Platz 6. Für die erste Staffel in dieser Besetzung gar nicht schlecht. In den kommenden Trainingseinheiten wollen alle weiter die Staffelstabübergaben üben, um ihre Zeit zu verbessern und beim nächsten Staffelrennen weiter vorn zu landen.

Die 4 starteten auch im Weitsprung, im 50m Sprint und über die 800m. Auch in den Einzeldisziplinen gab es große Starterfelder von teilweise über 70 Starterinnen. Annalena Trapp verbesserte ihre Bestleistung im 800m Lauf um 15s auf 3:03,36 und erreichte den 11. Platz von 30 Starterinnen. Annalena Bormeister kam über die gleiche Distanz mit einer Zeit von 2:59, 11 auf Platz 13 von 32 Starterinnen.

In der Altersklasse der unter 14 jährigen waren die Templiner mit Anne Quandt, Anna Lena Tech, Carsten Sambol und Claudio Stoessel am Start. Alle 4 waren schon vor einer Woche beim Hallenmeeting des Löwenberger SV am Start. Die dort gezeigten Leistungen ließen hoffen und diese Hoffnungen bestätigten sich. Anne und Anna Lena gewannen im Kugelstoßen in ihren Altersklassen jeweils die Bronzemedaille. Anna Lena verbesserte ihre pB auf 8,99m. Claudio Stoessel, der beim Hallenmeeting seine Bestleistung um fast 2 Meter, auf 12,67m schraubte, wollte diese Leistung natürlich betätigen. Das gelang ihm nicht ganz. Mit 5 Versuchen über die 11m Marke und der Bestweite von 11,65m erkämpfte er die Silbermedaille . Eine Platzierung die er zum 3. Mal in Folge bei brandenburgischen Landesmeisterschaften erreichte .Carsten Sambol kam mit der Weite von 10,00m auf Platz 6. Er startete auch im Weitsprung, in dem er mit pB von 4,64m mit 3cm und Platz 4 nur knapp das Podest verfehlte. Im 800m Lauf lief er ein beherztes Rennen und stellte mit Platz 9 seine Vielseitigkeit unter Beweis..

Die gezeigten Leistungen lassen auf eine erfolgreiche Freiluftsaison 2015 für die Sportlerinnen und Sportler des SV Alemania Templin hoffen.

 

 

Leichtathletik-Hallenkreismeisterschaften

(22.11.2014)

Am 22.11.2014 fanden die offenen Hallenkreismeisterschaften des Landkreises Barnim in Panketal/ Zepernick statt, Die Templiner gingen mit 14 Leichtathleten in den Disziplinen 100m, 400m, Dreierhopp, Hochsprung, und im Kugelstoßen, bei diesem durch die SG Empor Niederbarnim sehr gut organisiertem Wettkampf, an den Start.

Der 18-jährige Aron Walter distanzierte seine Kontrahenten deutlich. Platz 1 über 100m in 19,68s, Platz 1 über 400m in 1,21:08min, fast 6s auf Platz 2 und Platz 1 mit 5,58m im Dreierhopp, 50cm vor dem Zweitplatzierten waren seine beeindruckende Bilanz. Erste Plätze gab es auch durch Steven Koblitz, AK 15 mit 1,70m im Hochsprung, Maximilian Eyke, AK14(11,83m), Steven Lemm AK15(10,16m) und Claudio Stoessel mit neuer Bestleistung von 10,70m. Im Kugelstoßen, Tony Lange AK 14 mit 7,53m im Dreierhopp und Lucas Trapp über 400m.

Zweite Plätze errangen Tony und Lucas auch im Hochsprung und im Kugelstoß bzw. über 100m. Weitere zweite Plätze errangen Steven Lemm im 400m Lauf, Max Kruse AK 14 im Kugelstoßen, Steven Koblitz im Dreierhopp und der 7-jährige Niklas Berlin im 400m Lauf. Antonia Runge(AK 10) erkämpfte sich in dieser Disziplin einen tollen 3. Platz. Berno Böttcher(10) kam im Dreierhopp ebenfalls auf den 3. Platz. Diese Platzierung verpasste Annalena Trapp(AK9) über die 400m mit 2 zehntel Sekunden nur knapp.

Weitere sehr gute Ergebnisse erzielten Rosa Lehmann(AK9) und Leopold Harms(AK12), die in ihren Disziplinen nur knapp einen Platz auf dem Treppchen verpassten.